« Zurück zu den News
Neoh - mit einem Schokoriegel zum Erfolg
© NEOH

Kaum ein anderes Startup hat in den letzten Wochen und Monaten die Schlagzeilen so dominiert wie Neoh. Das Wiener Unternehmen Rund um das Gründerteam Manuel Zeller, Adel Hafizovic, Alexander Gänsdorfer und Patrick Kolomaznik vertreibt einen Schoko-Proteinriegel. Der USP – der Riegel schmeckt wie ein herkömmlicher Schokoriegel, bei 95% weniger Zucker, insgesamt nur 93 Kalorien und 30% Protein. Der Schokoriegel verzichtet bei vollem Geschmack dabei vollständig auf Palmöl, Süßstoffe und Aspartam. Nach insgesamt 5 Jahren Entwicklungszeit ging das Team im November 2017 mit dem Traditionsunternehmen Gutschermühle als Produzenten und Partner an der Seite in den Markt. Zu Beginn wurde der Riegel Online, in Fitnessstudios und speziellen Sportnahrungsgeschäften vertrieben. Bereits im ersten Jahr konnte sich Neoh über hervorragende Verkaufszahlen von rund vier Millionen Riegeln freuen was dazu führte, dass das Startup Anfang 2018 begann den Riegel in allen SPAR-Märkten und über einen Vertriebspartner in den USA zu vertreiben.  Noch im selben Jahr pitchte das Unternehmen bei der Puls4 Startup Show 2Minuten2Millionen und konnte sich dabei ein 350.000€ schweres Investment von Heinrich Prokop sichern, der nach wie vor am Unternehmen beteiligt ist. Den tollen Ergebnissen geschuldet stieg auch die Kreativagentur Warda Network mit 1% bei dem Unternehmen mit „Potential zur World Brand“ ein. Mittlerweile ist der Riegel auch in den Filialen der Österreichischen Post, sowie den Shops von Eni und OMV erhältlich. Den neusten Zahlen zufolge kann sich das Unternehmen bereits über 7 Mio. verkaufte Schokoriegel und dem Best-Seller Titel in den Wiener und Niederösterreichischen SPAR Filialen freuen. Für 2019 ist nun die flächendeckende Expansion nach Deutschland, Spanien, Russland und über Amazon ganz Europa geplant. Im ersten Halbjahr soll außerdem noch eine dritte Geschmacksrichtung hinzugefügt werden.

Weitere Infos zum Unternehmen finden Sie unter neoh.com

Name:
Ariane S.